Qualifizierungsfonds Land- und Forstwirtschaft (QLF) in Schleswig Holstein e.V.

Wettbewerbsfähige Arbeitsplätze lassen sich nicht verordnen oder politisch herbeizaubern, sondern nur in mühsamen kleinen Schritten nach und nach Markt orientiert erschließen und sichern. Dieses wissen Arbeitgeber und Arbeitnehmer aus eigener Berufserfahrung seit langem. Wettbewerbsfähig heißt dabei auch, das notwendige Wissen auf aktuellem Stand zu halten. Das Schlagwort vom lebenslangen Lernen ist inzwischen längst betriebliche Notwendigkeit geworden.

Der Arbeitgeberverband der Land- und Forstwirtschaft in Schleswig-Holstein e. V., der Landesverband der Lohnunternehmen Land- und Forstwirtschaft e. V. sowie die Industriegewerkschaft Bauen, Agrar, Umwelt haben als Tarifvertragsparteien diesen Punkt aufgegriffen und den Qualifizierungsfonds gegründet. Damit soll ein gemeinschaftlicher Beitrag von Arbeitgebern und Arbeitnehmern zur Sicherung von Arbeitsplätzen in der Land- und Forstwirtschaft geleistet werden, gleichermaßen nutzbringend für Arbeitnehmer wie für Arbeitgeber.

Der rasante Strukturwandel im ländlichen Raum bringt auch für die Arbeitsplätze ständig neue Anforderungen mit sich. In dem Bewusstsein, dass sich die öffentliche Hand auch zunehmend aus der aktiven Gestaltung des Arbeitsmarktes zurückzieht, haben die Arbeitgeber und Arbeitnehmer im ländlichen Raum mit dem Qualifizierungsfonds ein Stück eigene Verantwortung für den Arbeitsmarkt übernommen.

Startseite

  • Photo Produktvarianten

Der Qualifizierungsfonds verfolgt das Ziel, wettbewerbsfähige Voll- und Teilzeitarbeitsplätze in der Land- und Forstwirtschaft durch Qualifizierung zu erschließen und zu sichern. Dazu führt der QLF Aus- und Weiterbildungsmaßnahmen von Arbeitnehmern und Betriebsnachfolgern im Bereich der landwirtschaftlichen Betriebe und der landwirtschaftlichen Lohnunternehmen durch.

Die Maßnahmen des Qualifizierungsfonds werden durch Beiträge der Arbeitgeber und Arbeitnehmer finanziert.